Beispiel 2: Scheitholzvergaser-Heizung mit solarer Heizungsuntertützung

Einfamilienhaus in Ebersbach (Komplettumbau 2005)

Meinung der Anlagenbesitzer: "Jetzt habe ich meinen Scheitholzkessel und die heizungsunterstützte Solaranlage seit 7 Jahren. Ich muss sagen, dass dies die beste Investition in mein Haus war. Die Kombination Solar im Sommer und in der Übergangszeit sowie Scheitholz im Winter ist einfach toll." (Aussage Sommer 2012)

Der Weg:
Vor der Heizungsmodernisierung:
Heizungsherd (keine Daten vorhanden, da das Haus komplett Umgebaut wurden).

Heizungsmodernisierung im Juli 2005:
Holzvergaserkessel Fischer,
1 Großflächenkollektoren SolvisFera 652 (7,1 qm), Aufdach-Montage, Südwest - Sonnenkollektoranlage zur Heizungsunterstützung
2 Pufferspeicher a 1500 l Wasserinhalt

Verbrauch mit Holzvergaserkessel:
Holzverbrauch ab 06.2005 pro Jahr ca. 7 FM Holz + jede Menge Sonne.

Durch die Renovierung wurden 100 % CO2 pro Jahr gespart!

Mehr erfahren