KWB-Forum 2017 Brennwerttechnik und „Smart Home“

in 2017

Am 22. und 23.06.2017 veranstaltete KWB ein Forum zum Thema „Zukunftsstrategien Heiztechnik“ in St. Margarethen /Raab (Österreich). Die gesamte Geschäftsleitung der Firma Gabriel waren für unsere Kunden dabei um die neuen Entwicklungen mitzugestalten.

Besonders wichtig war der Firma KWB der Dialog vom Hersteller über den Fachhandwerkspartner bis zum Endkunden. Um hierdurch direkte Rückmeldung und Anregungen durch die Handwerkspartner zu bekommen.

Um die moderne Pellet- und Scheitholzheizung zukunftsfähig zu machen geht KWB wichtige Schritte.

  1. 1. Die Brennwerttechnik bei der Holzfeuerung (Pellets und Scheitholz) hat viele Vorteile:
  • - Geringerer Brennstoffverbrauch. Es wir ein höherer Wirkungsgrad durch die Abkühlung und Kondensation des Abgases erreicht.
  • - Der Feinstaub, der bei jeder Verbrennung von Holz entsteht, wird durch die Brennwerttechnik auf nahezu Null reduziert.
  • - Einfache und robuste Technik
  • - Die die sehr hohe BAFA-Förderung wird das Brennwertmodul fast komplett vom Staat bezahlt.

Unterm Strich ist der Endverbraucher mit einem Pellet- bzw. Scheitholzkessel mit Brennwertmodul für die Zukunft gerüstet. Dann spätere Abgaswert- oder Feinstaubwertverschärfungen werden dadurch schon heute weit unterschritten.

  1. 2. Internetfähige Regelung:
  2. - Durch die Dialogfähigkeit der KWB-Regelung, kann sich der Fachhandwerker, auf Wunsch des Kunden, direkt auf die Heizanlage des Endverbrauchers aufschalten lassen, um von der Ferne aus die Anlagendaten zu erhalten.
  3. - Dazu ist aber eine Internetverbindung über ein Kabel bis zum Heizkessel notwendig (WLAN ist verbraucherschutzrechtlich nicht zulässig).
  4. - Selbstverständlich kann dadurch auch der Endkunde z. B. über sein Handy seinen Kessel überwachen und steuern. Damit ist von KWB ein weiterer Schritt zum „Smart Home“ gemacht.

Ein besonderes Highlight war für die anwesenden Fachhandwerker, die persönliche Erklärung der Projektleiter und Produktmanager. Dabei konnten direkte Fragen beantwortet, Wünsche geäußert und Auskünfte von den jeweiligen Entwicklern gegeben werden.